Beitragsseiten

Man traf sich am 10. März 2010 um Kunststoffeier zu bemalen. Ziel war das Aufstellen einer schmückenden Osterkrone.
Das Vorhaben war im Februar beim Frauentreff besprochen und beschlossen worden. Kurzerhand wurden also Eier in ausreichender Menge gekauft und sich auf den Weg ins Bürgerhaus gemacht.
Vom Waidsteinbemalen im letzten Sommer waren noch genug Farben vorhanden, so dass es an den nötigen Rohstoffen nicht fehlte.
Blütenmuster waren die vorherrschenden Ornamente auf den Eiern. Hohe Konzentration war beim Aufbringen der zierlichen Muster Voraussetzung.
Man arbeitete sogar mit Glitzer, um prächtige Eiermuster zu kreieren. Das die Eiermalerei nicht ganz so schnell vonstatten ging war nicht etwa der Flasche Sekt zu verdanken, die die Bürgermeisterin spendiert hatte, sondern der Anzahl der Eier. Immerhin galt es über 120 Eier zu bemalen.
Schließlich waren die Eier bunt und wurden zum Trocknen überall im Raum verteilt. In ein paar Tagen soll dann die Krone geformt und mit den Eiern behangen werden.