Beitragsseiten

Am letzten Tag des April galt es auch im Jahr 2014 den Maibaum in Hochstedt aufzustellen. Selbstverständlich wurde dieser wieder am Bürgerhaus präsentiert, wo die bunten Bänder des Maikranzes im Wind flattern konnten. Dazu musste der Kranz jedoch erst einmal gebunden und dann mit den Bändern versehen werden. Das Kranzbinden geschah in der Vorwoche, traditionell in der Schmette (Straße zur Alten Schmiede) - sprich: "Latschengasse". Am 27. April wurden als Abschließende Arbeit die bunten Bänder am Kranz befestigt.

 

Das waren aber noch längst nicht alle Vorarbeiten für das Maibaumsetzen. Schließlich wollten wir auf "Nummer sicher" gehen falls es regnen sollte und den Besuchern ein trockenes Plätzchen bieten. Dafür stellten wir Zelte im Bürgerhaushof auf. Am 28. April trafen wir uns deshalb am späten Nachmittag und begannen mit diesen Vorarbeiten. Wir hatten noch zwei Fässchen Bier "auf Lager" welche die Arbeiten maßgeblich erleichterten.

Als die Zelte eingeräumt waren, konnten wir getrost dem 30. April entgegen sehen, denn dann sollte alles so weit vorbereitet sein, dass einer Feier in den Mai nichts im Wege stand.