Wir hatten uns bereits im Frühjahr einen Termin ausgemacht, an dem wir nach Apolda zur Landesgartenschau fahren wollten. Dieser Tag war der 22. Juli 2017, ein Sonnabend. Den Vereinsmitgliedern hatten sich noch einige Hochstedter angeschlossen, die sich gemeinsam mit dem Zug von Vieselbach aus auf den Weg machen wollten. Das Wetter versprach herrlich zu werden und ausgerechnet an diesem Tag sollte auf dem Gelände der Landesgartenschau ein Konzert mit Beatrice Egli stattfinden. 

Nach einem Zwischenstopp in Weimar, der einige Zeit Zwangsaufenthalt bis zum Anschlusszug bescherte (und einen Kaffee und Eis und...), ging es dann weiter nach Apolda.

In Apolda angekommen zeigten nicht nur Schilder den Weg zur Landesgartenschau sondern aus Wolle hergestellte Blüten, die überall zu finden waren.

Der Wolle-Blütenweg führte uns quer durch die Stadt zur Herresener Promenade, einer Grünanlage inmitten der Stadt. Dort war das Gelände der Landesgartenschau mit dem Haupteingang. Wir versammelten uns zunächst im Schatten eines Sonnenschirmes und verschafften uns am Plan des Geländes einen Überblick.