Am 4. September besuchten Schüler der Otto-Lilienthal-Schule aus Erfurt unser Museum. Der Termin wurde so knapp nach dem Waidfest gelegt, weil mit der Waidfest-Küpe nochmals gefärbt werden sollte, um die Führung für die Schüler noch intensiver zu gestalten.

Im Vorfeld legten die Lehrer ihr Anliegen dar:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten an unserer Schule ein Jahresprojekt zum Thema Waid mit Schülern der 7/8 Klassen durchführen. Hierfür planen wir bei uns im Natur- und Erlebnisgarten Waid anzubauen, zu verarbeiten und Stoffe zu färben. Sehr gerne würden wir für den Einstieg bzw. die Vertiefung in das Thema die Möglichkeit nutzen ihr Museum zu besuchen. Daher die Anfrage ist eine Besichtigung mit Führung möglich? 

Wir machten den Termin aus und erwarteten die Schüler, die gegen 9.00 Uhr mit dem Bus aus Erfurt kommen sollten. Leider war beim Waidfest-Aufräumen die Küpe vom Wochenende ausgeschüttet worden, so dass am Morgen der Führung eine neue angesetzt werden musste.

Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und fragten sehr viel. Auch die Exponate, die nichts mit dem Waidanbau zu tun hatten, waren für sie sehr interessant. Sie bedankten sich mit kleinen Geschenken für die Zeit hier in Hochstedt und machten sich nach etwa anderthalb Stunden auf dem Weg zum Bäcker und der Bushaltestelle.

Die Lehrerin später per eMail: Vielen Dank nochmal für die tolle Führung und den Einblick in ihr Museum. Der Tag war sehr schön und für unsere Schüler ein perfekter Einstieg in das Thema Waid.