Beitragsseiten

Inhalt:
Seite   1 - 29.10.2010 Kirmesgottesdienst
Seite   2 - 29.10.2010 Kirmesdisco
Seite   4 - 30.10.2010 Rentnerkirmes
Seite   7 - 30.10.2010 Kirmestanz
Seite 10 - 31.10.2010 St├Ąndchen
Seite 11 - 31.10.2010 Fr├╝hschoppen
Seite 13 - 31.10.2010 Kinderkirmes
Seite 14 - 31.10.2010 Kirmesbeerdigung
 
Die Hochstedter Kirmes 2010 fand zwei Wochen vor dem eigentlichen Termin statt, der in diesem Jahr wieder auf das Volkstrauertag-Wochenende gefallen w├Ąre. Um nicht mit B├╝├čleben an einem Wochenende Kirmes zu feiern (erstes November-Wochenende), wurde die Hochstedter Kirmes also um zwei Wochen nach vorn verlegt und fand vom 29. bis 31. Oktober statt. Diese Terminverschiebung stellte sich schon vorher als gute Entscheidung heraus, denn die Wetterdienste versprachen f├╝r das Wochenende trockenes, mildes Wetter.
Das Zelt war am Dienstag der Kirmeswoche aufgebaut und zwei Tage sp├Ąter geschm├╝ckt worden. Das Kirmes-Wochenende wurde mit den Hochstedter Kirchenglocken eingel├Ąutet, denn diese riefen am Freitag um 19.00 Uhr zum Kirmesgottesdienst, der 19.30 Uhr beginnen sollte.
Die Kirmesburschen und -m├Ądchen trafen nach und nach vor der Kirche ein und stiegen dann gemeinsam die Kirchentreppe nach oben.
Auch in diesem Jahr war die Kirche wieder geschm├╝ckt und festlich hergerichtet. Der Gottesdienst begann mit dem Hinweis von Pfarrer Hayner auf den Sinn des Kirchweihfestes. Es wurde, wie es ├╝blich ist, w├Ąhrend es Gottesdienstes gesungen und gebetet.
Am Ende des Gottesdienstes ├╝bergab der Pfarrer die Kirmesfahne an den Kirmesvater, Michael Seyfarth, und die Gesellschaft stellte sich zu einem Gruppenfoto auf, bevor es wieder hie├č, den Kirchenberg hinunter zu gehen, um sich f├╝r die um 21.00 Uhr beginnende Disco vorzubereiten.