Alljährlich wird am letzten Tag der Kirmes ein Fazit der Veranstaltungen gezogen. Dies erfolgt zumeist in Gedichtform und wird beider Kirmesbeerdigung vorgetragen. Hier nun der Text der diesjährigen Rede mit den Bildern der Kirmes:

Ich stehe hier oben um euch zu sagen,was sich zur Kirmes hat zugetragen.

Es wurde viel getrunken, gefeiert und gelacht, doch leider wird die Kirmes jetzt zu Grabe gebracht.
Drei volle Tage sind nun vorbei, jetzt ist erstmal Schluss mit der Feierei.
Die Kirmes begann mit romantischen Stunden, beim Fichten holen wurden Fliegenpilze gefunden.

Fichtenholen



Der Zeltaufbau begann mit einem Malör, die Räder des LKW’s drehten sich nicht mehr.

Der Laster fuhr rückwärts gegen die Säule und holte sich glatt eine Beule.

Zeltaufbau

Zum Glück war der Manitu vom Kuhstall vertreten, den haben wir dann um Hilfe gebeten.

Zeltaufbau

Bei Kürbissuppe und Brot wurde am Ende doch alles gut.
Am Freitag zur Kirche stand die Kirmesgesellschaft in Reih und Glied, der Pfarrer war mit seiner Gitarre bereit für unser Lied.

„Wir wollen aufstehn, aufeinander zugehn …“

Kirmesgottesdienst

Später im Zelt spielte Disco 4 You und alle schwangen das Tanzbein dazu.

500 Miles tanzten wir nach dem Einlaufen, danach gaben alle Gas beim Saufen.

Kirmesdisco