Beitragsseiten

Bevor der Baum die Lichter komplett angesteckt bekam (eine der beiden Lichterkettenwurde vorher angezwickt), wurde gesungen und musiziert. F√ľr die Erwachsenen waren Liedertexte verteilt worden, die zum Mitsingen animieren sollten. Schon bald ert√∂nten leise und laute Kl√§nge der Weihnachtslieder, von vielen Hochstedtern gesungen.
Erst die Befestigung der Lichter und dann die Weihnachtslieder
Nach dem Gesang waren alle Kehlen trocken und mussten ge√∂lt werden. Zum Gl√ľck gab es f√ľr die Knirpse hei√üen Apfelsaft und Tee, w√§hrend die Erwachsenen mit Gl√ľhwein und Grog die Stimmb√§nder schmierten. Unterdessen wurde der Weihnachtsbaum fertig herausgeputzt, dass er am Abend pr√§chtig glitzerte.
Es gab Heidelbeergl√ľhwein
Ganz so lange hielten es die Hochstedter jedoch nicht im Freien aus, denn es wurde bitter kalt und das Weihnachtsbaumsetzen¬† fand sein Ende. Nur der Baum, der blieb stehen wo er hingestellt und geschm√ľckt worden war.