Am 29. August 2015 feierte die Rohrborner Dorfgemeinschaft zusammen mit Gästen aus dem nahen Sömmerda und anderen Orten aus der Umgegend das zehnte Rohrborner Waidmühlenfest. Fast immer liegt das Fest eine Woche vor unserem Waidfest, so dass wir auch in diesem Jahr Zeit hatten uns gegenseitig zu besuchen. Das Wetter war diesmal mehr als ausgezeichnet (sonst hat es meistens etwas Nasses von oben gegeben), vielleicht ein bisschen zu heiß. Die Stimmung war ebenfalls heiß in Rohrborn. Viele Besucher hatten den Weg in den kleinen Ort bei Sömmerda gefunden, um zu sehen wie vor ihren Augen das gewaltige Mühlrad der Waidmühle die Waidblätter zerquetscht, angetrieben von einem Pferd. Das Rumpeln der steinernen Zähne des Rades schickte  - übertragen vom Boden - den in der Nähe stehenden Zuschauern Gänsehaut über den Körper.