Der Sturm Kyrill hatte bereits die erste Tanne am Friedhof gefällt und ein weiterer heftiger Wind war für die  Schieflage der zweiten Tanne, die ehemals in der Mitte des Trios stand, verantwortlich. Diese Tanne musste  nun, am 30. Oktober gefällt werden, damit sie nicht in einem neuen Sturm unkontrolliert fallen würde.

Damit verlor Hochstedt nun  seine bekannte Ansicht, wenn man aus südlicher  Richtung in den Ort einfährt. Nur noch eine Tanne der stolzen Dreiergruppe ist dort seit Ende Oktober zu sehen.