Beitragsseiten

Der folgende Tag war wieder dem Aufräumen gewidmet und wir machten uns zeitig genug auf den Nachhauseweg, um dafür so fit wie möglich zu sein.

Treffpunkt zum Aufräumen ist bei uns immer um 10.00 Uhr. Auch an diesem 12. September war das der Fall.

So mühsam die Aufbauarbeit auch ist, geht doch der Rückbau wesentlich schneller. Das, was an den Vortagen in die Zeltdächer gehangen worden war, war innerhalb weniger Stunden abgenommen, gefaltet und in Kartons verstaut. Nur das Wetter spielte nicht mit denn es regnete. Das verschaffte uns allerdings Freizeit, um uns gemeinsam bei einem Bier zusammenzusetzen.

Aber nicht nur Bier wurde verzehrt, es gab ja noch den Waidkuchen aus der Steingutform des Museums, der am Vortag beim Bäcker in den Ofen geschoben worden war. Aber als auch der Kuchen gegessen war, machten wir und mit den Resten vom Fest auf den Weg nach Hause.

Erst am Dienstag (4. September) waren die Zelte getrocknet und konnten abgebaut und verstaut werden.

Am 3. Oktober war dann nur noch die Waidfesttheke abzubauen. Das waren die wirklich letzten Arbeiten, die zum Waidfest 2018 gehörten. Aber schon jetzt liefen die Vorbereitungen zum 15. Waidfest am 7. September 2019.